1./2. Klasse Kleinwangen

Unsere Schulreise auf den Pilatus

Wir versammelten uns gut gelaunt vor dem Schulhaus und waren schon ganz gespannt, wohin die Schulreise gehen wird.  Unsere Lehrerin hat uns die Reiseroute nur gezeichnet und wir waren schon die ganze Zeit am Rätseln.

Los ging es ins Abenteuer! Als wir in Kriens aus dem Bus stiegen, wussten bereits viele von uns, welcher Berg gemeint war. Bei der Gondelbahn angekommen, kribbelte es ein bisschen im Bauch. Die Fahrt in der Gondel war super! Wir haben das FCL Stadion, den Vierwaldstättersee und viele andere Sachen von oben entdeckt.  In der Krienseregg angekommen, verbrachten wir lustige Stunden auf dem grandiosen Spielplatz. Es hatte einfach alles! Eine Rutsche, eine grosse Schaukel, eine Kletterwand und und und…Natürlich haben wir bei dem schönen Wetter auch unsere mitgebrachten Würste gegrillt. Denis, unser Grillmeister, hat den Job super gemacht! Nach dem Spielen und Essen, wanderten wir gemütlich zurück nach Kriens. Beim Schulhaus in Kleinwangen waren wir müde aber glücklich! Der Tag war super.

1./2. Klasse Kleinwangen

ICH und mein Körper

Während den ersten Schulwochen haben sich die 1. und 2. Klasse in Kleinwangen mit ihrer Person und ihrem Körper auseinandergesetzt. Dazu gehörte auch sich in Lebensgrösse zu zeichnen. Kannst du stillliegen, damit ein Gspänli mit Bleistift die Konturen nachfahren konnte? Und dann genau anschauen, was du trägst… Kannst du das auch so malen?

Es wurde fleissig und sehr genau gearbeitet. Die Resultate sind phänomenal und im Treppenhaus im Schulhaus Kleinwangen zu bestaunen!

Damit nicht genug. Wie sehen meine Augen aus? Wie ist die Struktur der Iris? Oder welche Farbe haben meine Haare, wie ist meine Frisur? Was mag ich, was nicht? Was spiele ich gern? Wer wohnt wo? Viele Fragen wurden beantwortet und ausgetauscht.

Auch wichtige Organe lernten die Kinder kennen, wie das Herz und die Lunge. Die Erkenntnis, wie wichtig das Skelett für unseren Körper ist, faszinierte die Schülerinnen und Schüler.

Über dieses spannende Thema kann man nie genug wissen… Darum geht’s dann auch noch ein bisschen weiter nach den Ferien.

Marianne Burkart und Janine Stocker, Lehrpersonen

Turnstunde im Wald

Am Freitag in der ersten Schulwoche durfte die 1. bis 4. Klasse von Kleinwangen einen Turnnachmittag im Buchwald geniessen. Es wurde geklettert, Hügel bestiegen, sich wieder abgeseilt, Tannzapfen geworfen, Hütten gebaut und sich im kühlen Bach wieder abgekühlt. Interessant waren im kühlen Nass vor allem die Frösche, und so wurde nebst der abwechslungsreichen Bewegung auch geforscht. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei und die ganze Schar marschierte zwar etwas müde, aber glücklich wieder zurück zum Schulhaus.

Christina Häner und Janine Stocker, Klassenlehrpersonen