3. Klasse Hohenrain

Naturzeit 3. PS Hohenrain 08.11.2019

An diesem verregneten Freitagnachmittag trafen wir uns um 13.30 Uhr vor dem alten Schulhaus. Die Ausrüstung war heute besonders wichtig. Diese bestand aus wetterfester, warmer Bekleidung, wasserdichtem Schuhwerk mit gutem Profil, einem kleinen, stärkenden Snack und natürlich war die eine oder andere Becherlupe inklusive Pinzette dabei.

Damit machten wir uns auf, unseren Regenmarsch mit Regenwurmbeobach-tungen zu absolvieren. Wir entdeckten viel, erfuhren dein einen oder anderen spannenden Fakt über diesen regen Wurm (rege = stets in Tätigkeit / lebhaft).

Die Route führte uns über den Theilerweg rund um die alten Gebäude des Heilpädagogischen Zentrums bis zum BBZN und Ernährung. Dort machten wir eine kurze Pause, bevor wir den letzten Teil über, Sennweidstrasse, Günikon, Kirchweg zurück Richtung Schulhaus in Angriff nahmen.

Die gesammelten Regenwürmer liessen wir wieder in die Freiheit, damit sie weiterhin ihren wichtigen Job für uns und alle anderen Lebewesen ausführen können. Abschliessend würde ich behaupten, dass unsere 19 Herzen in Zukunft höherschlagen, wenn wir diesem interessanten Tier mit seinen 10 Herzen begegnen.

Müde aber zufrieden und mit vielen erlebten Eindrücken gingen die Schülerinnen und Schüler um 15.05 Uhr in ihr verdientes Wochenende.

 

Aaron Hausheer, Klassenlehrperson 3. PS Hohenrain

Lesen wie ein Profi

Die Drittklässlerinnen und Drittklässer in Hohenrain lesen ihre selbst ausgewählten Bücher ausserordentlich gerne. Diese werden im Rahmen des alle 14 Tage stattfindenden Bibliotheksbesuch ausgeliehen. Ob im Schulzimmer oder zuhause werden diese Bücher reihenweise verschlungen. Ist ein Buch fertig gelesen, geht der Spass weiter. Die Kids haben den Auftrag, während dem Schuljahr auf Antolin, eine Art Online-Bibliothek mit Quizfragen zu mehr als 70'000 Kinder- und Jugendbüchern, mindestens 300 Punkte zu sammeln. Bereits nach wenigen Wochen schiesst der Punktestand bei einigen ganz fleissigen Leseratten in die Höhe. Es ist grossartig, die Kinder in verschiedenen Situationen so begeistert lesen zu sehen.

Aaron Hausheer, Klassenlehrperson 3.Klasse Hohenrain